Das Projekt

KickMeToScience ist ein Projekt zur vertieften Berufs- und Studienorientierung und unser SPURT-Labor hilft uns, die Technische Allgemeinbildung zu stärken und dabei insbesondere die Technik auch erlebbar zu machen. Dies geschieht z.B. in schulischen wie ausserschulischen Projekten, in schulischen Praktika oder Schnuppertagen wie der Summer School PLUS. Ausserdem sammeln Studierende des Lehramtes bei uns erste Unterrichtserfahrungen im Lehr-Lern-Labor.
Ein besonderes Anliegen ist uns, die Ingenieurwissenschaften und insbesondere die Themen aus Elektro- und Informationstechnik sowie der Informatik auch für Schülerinnen und junge Frauen interessant zu gestalten.

Das Projekt wird durch den Hochschulpakt 2020 gefördert und durch die Fakultät  für Informatik und Elektrotechnik unterstützt. Wir sind Mitglied im LernortLabor - Bundesverband der Schülerlabore e.V. und haben im Jahr 2013 das STENCIL-Zertifikat bekommen, das bestätigt, dass unser Lehrprojekt erfolgreich in den Europäischen STENCIL-Katalog mathematisch-naturwissenschaftlicher Bildungsinitiativen aufgenommen wurde.

Das Team

Projektleitung:
Dipl.-Ing. Birgit Krumpholz

Laboringenieur:
Dipl.-Ing. Niels Nikolaisen

 

Studentische Hilfskräfte:
Pit Grösch (AK ALO, Labor)
Marc-Maurice Kruse (Labor)
Robert Behrmann (Labor)